Der Adam-Ries-Wettbewerb

Der Adam-Ries-Wettbewerb ist ein mathematischer Wettbewerb der Schüler der Klassen 5. Durch ihn werden die Ziele verfolgt, mathematische Interessen zu wecken, Wissen und Geschick beim Lösen problemhafter Aufgaben herauszufordern, Freude am Knobeln und Rechnen zu vermitteln, Anregungen zum historischen Streifzug in die Regional- und Mathematikgeschichte zu geben, Neugier auf alte deutsche Maß- und Geldeinheiten zu erzeugen und sich mit dem Werk von Adam Ries altersgerecht zu befassen.

Der Wettbewerb soll dazu beitragen, das nationale kulturelle Erbe, welches im Schaffen des Rechenmeisters Adam Ries Ausdruck findet, zu bewahren und eine Verbindung zwischen den Städten Erfurt, Staffelstein und Annaberg herzustellen.

Bereits seit 1981 wird der Wettbewerb durchgeführt, d.h. im Jahre 2011 feierten wir 30 Jahre Adam-Ries-Wettbewerb und 2013 den 20. Länderwettbewerb Bayern/Oberfranken - Thüringen - Sachsen - Tschechien.
1992 wurden durch eine neue Konzeption neben Schüler aus Sachsen auch Schüler aus Thüringen und Franken einbezogen. Hinzu kamen dann noch Schüler aus Böhmen.